Mit der Vespa nach Ubud in Bali

Da mit der Fahrt nach Sumbawa eine größere Tour ansteht wollte ich die Vespa doch nochmals testen und entschied mich für einen Trip nach Ubud. Zum einen lohnt sich die Landschaft um Ubud herum fürs fotografieren und entspannend und zum anderen ist das mit 1,5h Fahrt ein Katzensprung von Kuta, Bali aus.

Morgens schaute ich mir die Strecke erstmal mit dem Google-Maps Navi an. Das meinte 1h 20 Minuten was am Ende wohl sehr optimistisch war. Bali ist voll von Stau und Blechlawinen – egal wo.

street_to_ubud

So startete ich erstmal in Kuta über die Sunset Road in Richtung Ubud. Die Sonne knallt gegen 10:00 auch schon stark herunter. Deswegen ist es empfehlenswert sich mit einer 50er Sonnencreme zu versorgen. So spart man sich das Leiden nach dem schönen Trip, also am besten einfach mitnehmen.

Die Sunsetroad ist zu Beginn nicht mehr als eine Anreihung von Hotels, Shops sämtlicher Marken sowie jeglicher Restaurants – alles was das Touriherz wohl so begehrt. Später wenn die ganzen Hotels aufhören wird sie aber interessanter. Es folgen viele Handwerks- und Möbelgeschäfte, was den ein anderen Stop Lohnenswert macht. Vielleicht kann man paar Kleinigkeiten ja doch mit nach Deutschland shippern 😉

Eine kleine Pause auf der Strecke nach Ubud

Der Weg nach Ubud ist super interessant, da man endlich raus aus dem ganzen Tourischrott kommt. Vorbei an vielen Reisfeldern, kleineren Shops die alle möglichen Früchte verkaufen. Es lohnt sich hin und wieder mal zu stoppen und paar Früchte einzukaufen. Am besten nimmt man sich hier ein Messer vorher mit.

Die Vespa neben einem Tempel in Ubud

Die Reisfelder sind einfach saftig grün, so kennt man es teilweise aus Deutschland nicht. Es ist entspannend an all diesen Feldern vorbeizusausen und man kann etwas die Gedanken schleifen lassen. Doch zu viel schleifen lassen sollte man sie doch nicht, da die Strassen von Bali alle möglichen Überraschungen bieten. Zum Beispiel ein LKW der plötzlich ohne Grund auf die Gegenspur fährt un dem man ausweichen muss.

Kleines Fotoshooting in den Feldern der Umgebung von Ubud

In Ubud angekommen, stellte ich fest, dass die Stadt praktisch nur ein anderes Kuta im Innenland ist. Das was Ubud ausmacht ist die Umgebung und nicht die Stadt die voll von westlichen Shops und Staus ist. Dennoch lohnt sich der Besuch des ein oder anderen Tempels welche ich nutze um mit der Vespa paar Bilder zu machen.

Tags from the story
, , , ,
Written By
More from Robert Hoppe

One night in Delhi

Today was my flight from Varanasi to Delhi. I had a lot...
Read More

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *